Allgemeine Geschäftsbedingungen

Seminare und Workshops

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Unternehmerverein Haven-Net e.V.
für Schulungen und Workshops

1. Anwendungsbereich
1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich für Schulungsmaßnahmen, Seminare und Workshops (im weiteren Schulungen) des Unternehmerverein Haven-Net e.V. (im weiteren Haven-Net e.V.). Leistungsgenstand der Schulungen ist die Teilnahme von einzelnen angemeldeten Teilnehmern an einer Veranstaltung, deren Inhalt, Durchführungsort und –termin vom Haven-Net e.V. vorgegeben wird und entsprechend über diese Homepage oder soziale Netzwerke angeboten wird.
 
2. Vertragsabschluss
2.1 Vertragsgegenstand sind die in den aktuellen Angeboten des Haven-Net e.V. enthaltenen Leistungsbeschreibungen. Geringfügige Abweichungen von diesen (zum Beispiel Ersatz angekündigter Trainer oder Anzahl der Teilnehmer) sind möglich. Gesonderte Vereinbarungen, Abweichungen und Nebenabreden bedürfen der Schriftform.

2.2 Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer diese AGB an. Es gelten ausschließlich diese AGB des Haven-Net e.V.

2.3 Der Haven-Net e.V. behält sich vor, die Durchführung der Schulungen vom Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl abhängig zu machen. Sollte die festgelegte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, so werden die Teilnehmer unverzüglich, spätestens 14 Kalendertage vor dem vorgesehenen Veranstaltungsbeginn, informiert. Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Kosten, die durch Arbeitsausfall entstehen, ist ausgeschlossen, es sei denn, solche Kosten entstehen aufgrund grob fahrlässigen Verhaltens seitens des Haven-Net e.V. Bereits gezahlte Schulungsentgelte werden erstattet.

2.4 Für eine verbindliche Anmeldung hat der Kunde die Onlinebuchung auszufüllen und die Rechnung via PayPal direkt zu begleichen. Die Anmeldung gilt als angenommen, wenn der Haven-Net e.V. nicht innerhalb von 14 Tagen nach Eingang der Anmeldung die Ablehnung erklärt hat. Zusätzlich erhält der Teilnehmer eine schriftliche Auftragsbestätigung. In der Regel erhält der angemeldete Teilnehmer darüber hinaus eine Einladung mit den erforderlichen Informationen wie zum Beispiel Veranstaltungsbeginn und Veranstaltungsort.

3 Stornierung/Änderung durch den Teilnehmer
3.1 Die kostenfreie Stornierung der erfolgten Anmeldung zu einer Schulung durch den Kunden ist nicht möglich. Bei Absagen oder Nichterscheinen wird der gezahlte Preis nicht erstattet.

3.2 Für den Teilnehmer besteht jedoch noch am Tage des Veranstaltungsbeginns die Möglichkeit, ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer zu benennen, sofern dieser die Voraussetzungen zur Teilnahme erfüllt. Eine eigene verbindliche Anmeldung des Ersatzteilnehmers ist nicht erforderlich.

3.3 Umbuchungen auf einen anderen Termin in der gleichen Schulungsmaßnahme oder auf eine andere Schulung sind einer Stornierung gleichgesetzt.

4 Stornierung / Änderung durch den Haven-Net e.V.
4.1 Ist oder wird die Durchführung einer Schulung unmöglich, vereinbaren die Parteien nach Möglichkeit einen anderen Termin und/oder Veranstaltungsort. Sollte eine Vereinbarung nicht möglich sein, werden bereits gezahlte Entgelte für gebuchte Leistungen (zum Beispiel Schulungsentgelte) zurückerstattet.

4.2 Der Haven-Net e.V. ist berechtigt, einzelne Seminarinhalte aus fachlichen Gründen ohne Zustimmung des Teilnehmers abzuändern, soweit dadurch nicht der Kern der vereinbarten Schulung berührt wird.
 
5. Leistungen, Preise, Zahlungsbedingungen
5.1 Es gelten die Preise welche in der jeweiligen Schulung zum Anmeldezeitpunkt genannt werden.

5.2 Soweit nichts anderes vereinbart wurde, sind im Preis für Schulungen in der Regel die Seminarunterlagen, die Nutzung der technischen Einrichtungen, die im Rahmen der Schulung bereitgestellt werden, sowie eine Teilnahmebescheinigung enthalten.

5.3 Der Rechnungsbetrag ist sofort bei der Anmeldung zur Schulung fällig. Die Zahlung hat ohne Abzüge zu erfolgen. Ein Skontoabzug ist nicht zulässig. Die Umsatzsteuer wird nach den jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen zusätzlich berechnet.

5.4 Sollte die Zahlung des Kunden nicht mit der Anmeldung erfolgen, behält sich der Haven-Net e.V. das Recht vor, den Vertrag zu stornieren beziehungsweise von dem Vertrag zurückzutreten.
 
6. Widerruf bei Fernabsatzverträgen
Der Teilnehmer kann seine als Verbraucher unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln abgegebene Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief oder Mail) widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist unter Angabe des Schulungstitels und des Schulungsortes an die am Ende genannte Adresse zu richten.

7. Urheberrechtsschutz und Copyright
7.1 Nutzungsrechte an Softwareprodukten des Haven-Net e.V. oder von Dritten sind in dem für die vertraglich vereinbarten Leistungen erforderlichen Umfang für die Dauer der Leistungserbringung abgedeckt.

7.2 Die Unterlagen für Schulungen sind ebenfalls urheberrechtlich geschützt. Sie stehen exklusiv dem Teilnehmer zur Verfügung und gehen in dessen Eigentum über. Der Haven-Net e.V. behält sich alle Rechte an den Seminarunterlagen vor. Sie dürfen nicht ohne schriftliche Einwilligung in irgend einer Form, auch für Zwecke der eigenen Unterrichtsgestaltung, reproduziert, unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet, übersetzt, zur öffentlichen Wiedergabe benutzt und an Dritte weitergegeben werden, auch nicht auszugsweise.

7.3 Des weiteren gelten die deutschen und europäischen Urheberrechtsbestimmungen.

8. Haftungsbeschränkung
8.1 Der Haven-Net e.V. haftet ausschließlich für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Haven-Net e.V. oder deren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

8.2 Bei einfacher Fahrlässigkeit haftet der Haven-Net e.V. im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unbeschränkt. Wenn der Haven-Net e.V. durch einfache Fahrlässigkeit mit seiner Leistung in Verzug geraten ist, wenn seine Leistung unmöglich geworden ist oder wenn der Haven-Net e.V. eine wesentliche Vertragspflicht verletzt hat, haftet er für darauf zurück zu führende Schäden, mit deren Eintritt bei Vertragsabschluss vernünftigerweise gerechnet werden konnte, bis zu einem Höchstbetrag von 1000 €.

8.3 Der Haven-Net e.V. haftet nicht für Schäden, die durch Unfälle und/oder durch Verlust oder Diebstahl von in die Schulungsräume/Schulungsgelände eingebrachten Sachen, insbesondere Garderobe oder Wertgegenstände, entstehen.
 
9. Datenschutz
Die Auftragsabwicklung beim Haven-Net e.V. erfolgt mittels elektronischer Datenverarbeitung. Mit der Unterzeichnung des Anmeldeformulars erklärt der Teilnehmer sein Einverständnis zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der Daten. Der Haven-Net e.V. behandelt gespeicherte Daten oder Informationen, gleich welcher Art, über Teilnehmer und/oder die Geschäfts- und/oder Betriebsinformationen des Teilnehmers streng vertraulich. In Bezug auf personenbezogene Daten gelten die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

10. Salvatorische Klausel
Sollten Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden oder sollte sich in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen eine Lücke herausstellen, so wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen oder zur Schließung einer Lücke soll eine angemessene Regelung treten, die soweit nur möglich dem am nächsten kommt, was die Parteien nach dem Sinn und Zweck vermutlich gewollt hätten.

11. Gerichtsstand, anwendbares Recht
Auf diesen Vertrag ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar. Der Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten ist der Sitz des Haven-Net e.V., soweit der Teilnehmer Kaufmann im Sinne des HGB, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögens ist oder Ansprüche im Wege des Mahnverfahrens geltend gemacht werden.

Der gleiche Gerichtsstand gilt, wenn der Teilnehmer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Im Übrigen gilt bei sämtlichen Ansprüchen des Haven-Net e.V. gegen den Teilnehmer, soweit er Nichtkaufmann ist, sein Wohnsitz als Gerichtsstand.

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Zum Seitenanfang